May 09 2019
Alsdorf

Vaals Amuseert 2019

Veröffentlicht am von


Was haben wir ein Glück, dass es im Dreiländereck und ganz besonders im niederländischen Teil, wunderbare Wandermöglichkeiten gibt. Man braucht von Alsdorf oder Herzogenrath nicht weit zu fahren um Urlaubsgefühle zu wecken, denn die Niederländer verstehen es, unkompliziert, touristisch interessante Angebote zu machen.

Im Gebiet zwischen Vaals und Maastricht lässt sich nicht nur herrlich wandern oder Rad fahren, sondern ebenfalls kulinarisch schlemmen. Überall findet man kleine Cafés, urige Kneipen, Restaurants bis hin zu Gourmet-Tempel. Direkt am Wanderweg gelegen oder meist in erreichbarer Nähe.

Südlimburg und speziell das Mergelland verfügt über ein sehr gutes Wanderroutennetz und es ist immer schön, wenn Einkehrmöglichkeiten zum Kaffeetrinken oder Essen gehen, zur Verfügung stehen, die liebevoll geführt werden.

In unserer neuen Ausgabe der Herzogenrath undsonst?! stellen wir die Menschen hinter der Wanderung vor.

www.vaalsamuseert.nl

Feb 15 2019
Alsdorf

Allerlei

Veröffentlicht am von


Eine bunte Truppe der KG Prinzengarde

Die jüngste Tänzerin ist 20 Jahre und der älteste 74!

Sie gehören zur Tanzgruppe Allerlei« in der KG Prinzengarde. 2012 standen sie im Karneval erstmalig auf der Bühne der Prinzengardesitzung und seitdem immer wieder.

Ich kenne »Leipziger Allerlei« - ein kunterbuntes Durcheinander. Gilt dies ebenso für »Allerlei« bei der Prinzengardesitzung? Das Allerlei, ein Durcheinander, ist entstanden, weil aus vielen, »allerlei« Gruppen / Zutaten ein »Allerlei« wurde. Heißt in unserem Fall, aus vielen verschiedenen Karnevalsgruppen verbanden sich einige Mitglieder zu einer neuen Gruppe namens »Allerlei«.

Lesen Sie den ganzen Bericht in der aktuellen Ausgabe 83 auf Seite 7.

Dec 11 2018
Alsdorf

Tom Müller

Veröffentlicht am von


Obwohl Sankt Martin an uns vorbeiritt, wir auf den Nikolaus warten und uns auf Weihnachten freuen, sind wir schon wieder mittendrin - im Karneval. Die ersten Jecken starteten am 11.11. in die neue Session und Anfang Januar übernehmen Prinzen und Prinzessinnen, Dreigestirne oder Grafen das Narrenzepter in der Region.

In der Stadt Aachen übernimmt traditionell der Stadtprinz des Aachener Karnevalsvereins AKV die Regentschaft. In der Session 2019 ist es Prinz Tom I. alias Thomas Müller. Nach Mike I., Mike Foellner schlüpft zum zweiten Mal in Folge ein »Alsdorfer« in die Rolle des Prinzen im Aachener Karneval. Entwickelt sich etwa unsere Stadt zur Hochburg des närrischen Nachwuchses der StädteRegion? Warum wird zum zweiten Mal in Folge ein »Alsdorfer« Prinz im Aachener Karneval?!

Das wollte die »undsonst?!« natürlich genauer wissen und traf den designierten AKV Prinz 2019 zum Interview.

weiterlesen in Ausgabe 82

Nov 22 2018
Alsdorf

Ein phantastisches Wintermärchen

Veröffentlicht am von


Weihnachtsmarkt rund um die Alsdorfer Burg

Liebe Alsdorferinnen und Alsdorfer,

Schon bald wird Alsdorf wieder im weihnachtlichen Lichterglanz erstrahlen. Festlich beleuchtet sind dann die Einkaufsstraßen in der City und natürlich unser „Phantastisches Wintermärchen“.

Dieser Weihnachtsmarkt ist etwas, das in der gesamten Region seinesgleichen sucht. Mit der majestätischen Burg als Mittelpunkt hat dieser Markt ein Ambiente, das in jeder Beziehung ein Volltreffer ist! Für Vielfalt ist dabei gesorgt. Neben weihnachtlichen Geschenkideen wird es Präsentationen von Handwerkskünstlern geben, die Nikolausshow, den Märchenonkel und den Nachtwächter. Und natürlich all die Beiträge, die die Kleinsten aus den Kindergärten und die Vereine auf der Bühne beisteuern.

Ich freue mich auf die Fülle all der liebenswerten und liebgewonnenen Dinge, die den Alsdorfer Weihnachtsmarkt auszeichnen. Auch Gäste aus unseren Partnerstädten Saint-Brieuc und Brunssum werden wir beim „Wintermärchen“ erneut begrüßen und freuen uns über die Angebote, die sie mit nach Alsdorf bringen. Gerne lade ich Sie ein, ein paar besinnliche, schöne Stunden bei diesem „Phantastischen Wintermärchen“ zu verbringen. Dass sich angesichts des täglich wechselnden Bühnenprogramms mehr als nur ein Besuch lohnt, kann ich Ihnen fest versprechen!

Seien Sie am besten schon mit dabei, wenn die Weihnachtsparade zur Eröffnung durch die Innenstadt zieht. Viele Alsdorfer werden dabei mit von der Partie sein und sich in prächtigen Kostümen und mit schönen Lichteffekten präsentieren. Das ist einfach ein tolles Spektakel!

Grußwort von Alfred Sonders, Bürgermeister der Stadt Alsdorf

May 08 2018
Alsdorf

Schulsolaranlage

Veröffentlicht am von


Die Solaranlage auf dem Dach der ehemaligen Realschule zog um auf das Dach der Ofdener Grundschule 

2002 haben fünf Alsdorfer das gemacht, was eigentlich jeder machen müsste: die Stadt, Firmen, Vermieter und jeder Hausbesitzer. Sie haben ihren Beitrag zur Klimarettung auf einem Dach der Stadt finanziert und sie einfach gebaut: die Solarstromanlage auf der Realschule in Alsdorf Ofden. Das Dach wurde für 20 Jahre von der Stadt gepachtet.

Die fünf gründeten die AlSolar GbR, legten privates Geld zu sammen und besorgten sich bei einer Alsdorfer Bank ein Darlehen. Dann wurde die Anlage in Eigenleistung  unter Anleitung von HW Grümmer vom euregio-solarzentrum aus Alsdorf aufgebaut. 16 Jahre hat sie nun ihren Dienst verrichtet, sauberen Strom aus Sonnenlicht erzeugt und so dafür gesorgt, dass so manche Tonne des Klimakillers Kohlendioxid in Weisweiler oder anderswo nicht als Abfallprodukt bei der Kohleverbrennung entstanden ist.

Lesen Sie den ganzen Bericht in der Alsdorf »undsonst?!« Ausgabe 79